Preise

HRZ-ZH Futtermisch auf Anfrage

Diese Futtermischung ist selbst errechnet und enthält keine künstlichen Bestandteile. Nach Anfrage können Portionen nach Wunsch abgeholt werden.

T-Shirt "HRZ-ZH" 20 CHF

Preise Ratten

Welpen: 50Fr.

Kastraten: 60Fr.

Bei Fragen, meldet Euch einfach!

Preise "nur" für Ratten zu teuer?

Wenn ein Käfig 300-800 Fr. kostet, Einrichtung weitere 100-200Fr., sich das Futter pro Monat auf ca. 25-35Fr. belaufen. Da ist der einmalige Preis von 50Fr. für ein lebendes und liebendes Wesen doch sehr tief. In Zoohandlungen sind die Farbratten oft sogar teurer, als bei uns. Und diese Tiere wurden unter billigsten Bedingungen gezüchtet. Nur schon das günstige Zucht-Pelletfutter (ca.1Fr./Kg) kann sich nicht stärker von unserem teuren selbstgemischten Futter ohne künstliche Zusätze und Pellets unterscheiden. Zudem nehmen wir die Tiere jederzeit wieder retour, oder helfen bei der Vermittlung, wenn Probleme auftauchen. Die Einnahmen sind daher tiefer als die Ausgaben von Futter und Verbrauchsmaterial und Einrichtung.

 

Hinter einer seriös geführten Zucht steckt sehr viel Arbeit! Stammbäume, Verträge, und Homepage schreiben nehmen dabei bis zu 20 Stunden in der Woche ein. Dazu kommt das Suchen nach geeigneten Abnehmern der Nasen. Denn wir geben die Tiere ja nicht einfach so ab, ohne die Interessenten geprüft zu haben. Alle Mails und Fragen zu beantworten füllen meist den Feierabend aus.

 

Das Saubermachen nimmt dabei nochmals einen kleinen Teil meiner Freizeit ein, da wir alle Tiere ja in der Wohnung halten, ist bei uns Sauberkeit sehr wichtig. Denn es soll keiner in unser Haus laufen, und finden; "Boa... Rattenzucht!". Die Tablare werden z.B. täglich mit einem feuchten Lappen abgewischt.

 

Die Jungtiere grossziehen bedarf sehr viel Zeit und Geduld. Dies ist sicherlich eine der schönen Arbeiten, ist jedoch nicht zu unterschätzen.

 

Damit eine seriöse Zucht am laufen bleibt, ist die Suche nach geeigneten Zuchtratten unumgänglich. Die zukünftigen Eltern müssen dabei zusammenpassen. Nicht nur von der Genetik, sondern auch vom Wesen her.

 

Das Futter kommt natürlich noch hinzu. Alle Tiere werden artgerecht gefüttert. Wer schon Rattis hat, weiss wie viel sie mampfen. Rechne mal X, und Du weist, was eine Zucht mit Jungtieren verschlingt.

 

Zu Letzt kommen noch Tierarztbesuche. Wenn man selber Tiere hat, merkt man schon selber, dass bei einem Tier Kosten von 100-350Fr. pro Besuch anfallen. Wenn man züchtet, sind es natürlich dementsprechend mehr Tiere, die veterinärmedizinisch betreut werden müssen. Eine Zucht birgt dazu mehr Risiken, da auch Jungtiere betreut werden müssen. Eine Schwangerschaft birgt ebenfalls viele Risiken. Das geht ins Geld!